Artikel: 0 | Zwischensumme: 00,00 EUR

Internet-Kolumne Dr. med. Hans-Peter Legal

Inhalt drucken

Weingut Wolf-Holl (Stadecken-Elsheim) – die empfehlenswerte Adresse mit Wohnmöglichkeit in Rheinhessen

Die bekannteste Benediktinerin Nonne aus der unmittelbaren Nachbarschaft, Hildegard von Bingen (1098-1179), meinte stets: „Wein maßvoll genossen, heilt und erfreut den Menschen zutiefst durch seine große Kraft und Wärme“. Sie musste es ja wissen, denn schließlich erreichte man das 82. jährige Lebensalter in gesunder Frische. Als Facharzt für Naturheilverfahren kann ich mich dem Urteil voll anschließen.

Die Region um die Landeshauptstadt Mainz, jenes geschichtsträchtige, über 2000 jährige Weinanbaugebiet, hat ihre Liebhaber guter Winzererzeugnisse in aller Welt. Dahinter stehen natürlich umfangreich, die Erfahrung, Liebe zur Arbeit, edler Gewächse und ein mildes Klima. Schon der Philosoph Plato sagte: „Wein ist ein Geschenk der Götter. Sie haben Wein den Menschen aus Erbarmen gegeben“. Heutzutage ist jenes alte Kulturgetränk – Gott sei Dank – für jeden von uns erschwinglich.

Eines der guten Weinbaubetriebe in Stadecken-Elsheim ist die Betriebsgemeinschaft Wolf-Holl. Es sei der Fleiß, Kompetenz, Kreativität und Leidenschaft am Beruf der Inhaber Ute Wolf-Holl bzw. Erich Holl zu verdanken, daß dieses, gerade etwas kleinere Familienunternehmen, so hervorragende Selektionen herausbringt. Ob Weine, Sekte, Liköre oder Brände, die Palette der Angebote kann sich sehen lassen . Es sind vor allem Privat bzw. Stammkunden, welche den Charmanten Wolf-Holl Paar, quasi die Ware aus den „Händen reißen“. Aber man begnügt sich nicht mit den bisherigen Erfolgen! Im Gegenteil! Mehrmals im Jahr geht man auf Reisen in ganz Deutschland, um neue Liebhaber zu gewinnen. Dazu gibt es Überraschungen von anderen Produkten. Die Qualität sei halt überzeugend. Ute ist guter Hoffnung, daß sich auch Enkel Jason Holl, diesem schönen, naturbezogenen Beruf widmen wird.

Als Journalist habe ich, weltweit, viele Weingüter besucht und beschrieben, so daß man sich ein Urteil zugestehen kann. Aus der Vielzahl der Selektionen von Wolf-Holl, konnte ich folgende testen und empfehlen. Da seien genannt: 2015 Cuvee Filon mild aus Domina, Domfelder und Merlot weich bzw. mild. 2015 Spätburgunder Rose Qualitätsperlwein mit natürlicher Kohlensäure, feinperlig der besondere Genuss. 2015 Riesling feinherb zu Sommersalaten bzw. Krustentieren und 2014 Riesling, classic, spritzig, frischer Menüwein.

Alle waren ein „Gedicht“ und man bekommt dort ein faires Preis-, Leistungsverhältnis Angebot. Johann Wolfgang von Goethe sagte stets: „Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken“. Weiter sollte ergänzt werden: „Schade, daß man Wein nicht streicheln kann“ (Kurt Tucholski). Jeder kann alle Erzeugnisse im Weingut selbst testen und genießen. Am besten Besucher quartieren sich in die reizende, große Ferienwohnung mit über 100qm ein, wo man Kurzurlaub, Terroirewanderungen, Weinproben und Winzerfrühstück erleben vermag. Meine Empfehlung für das Gut Wolf-Holl in Stadecken-Elsheim ist voll gegeben.

Dr. med. Hans-Peter Legal


zur Homepage von Dr. Legal (hier klicken)

Kategorien
Willkommen zurück
E-Mail-Adresse:

Passwort:

Passwort vergessen?
Währung
Informationen